Warenwirtschaft » Warenwirtschaftssysteme

Warenwirtschaftssysteme

Es gibt die verschiedensten Lösungsansätze für Warenwirtschaftssysteme, die in jedem Fall differenzierter ausfallen als beispielsweise CRM-Lösungen und erst recht Office- oder bloße Rechenprogramme. Das liegt an der individuellen Komplexität der Warenwirtschaft, kein Lager ähnelt dem anderen. Eine Standardisierung ist bei ERP-Systemen weitaus schwieriger zu realisieren als in anderen Softwarebereichen.

Die meisten Anbieterlösungen bis ins erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts wurden relativ individuell auf einzelne Unternehmen zugeschnitten, um Customizing-Kosten zu senken, oder sie waren strikt modular aufgebaut. Vorreiter ist sicherlich SAP, und dieser Softwareanbieter entwickelt streng kundenfokussiert, also höchst individuelle Programme für Großkunden.

Wesentliche Features von Warenwirtschaftssystemen

Zu den Kernleistungen eines Warenwirtschaftssystems gehören neben der Bestands- und Lagerverwaltung folgende Features:

  •     Prozessaudit und Sollprozessmodellierung
  •     Unterstützung sämtlicher Geschäftsvorfälle im Warenwirtschaftsprozess
  •     Koppelung mit Lieferanten- und Kundendaten
  •     Koppelung mit Finanzdaten
  •     Just-in-time-Umschlag, eigenständige Bedarfsermittlung


Die Datenmigration sollte nach Möglichkeit bei der Neuimplementierung eines Warenwirtschaftssystems in kurzer Frist (höchstens ein bis zwei Wochen) abgeschlossen sein, was von der Kompatibilität des Warenwirtschaftssystems mit gängigen Office-Programmen abhängt. Gleichzeitig sollten die durch die ERP-Software bereitgestellten Daten Data-Warehouse-fähig sein, also innerhalb eines Data Minings eine automatische Auswertbarkeit aufweisen.

Das ist im technischen Bereich nicht unbedingt selbstverständlich, weil sich in Spezialbereichen eigene Datenstandards zu bestimmten Stoffen und Materialien durchgesetzt haben. Im Prozess der Aufschaltung eines neuen Warenwirtschaftssystems tritt zwangsläufig Trouble-Shooting auf, hier hängt es sehr vom Anbieter einer ERP-Lösung ab, wie dieser den Implementierungsprozess begleitet.


Inhaltsübersicht im Bereich Warenwirtschaftssysteme


Kommentare:

Anregungen und Fragen zum Artikel?







Bitte den Spam-Schutz lösen: